Lukaskindergarten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Spielende Kinder im ErzählzeltDer Lukaskindergarten befindet sich gegenüber der ehemaligen Lukaskirche „An der Priesterwiese“ in Pirmasens. Ehemals im Besitz der Arbeiterwohlfahrt und des ASB befindet sich das Haus seit 1986 im Besitz der protestantischen Gesamtkirchengemeinde Pirmasens. 1993 erfolgte der Umbau in eine moderne Kindertagesstätte unter aktiver Mitwirkung des Fördervereins. Die Einrichtung beschäftigt vier Ganzzeit- sowie vier Teilzeitkräfte, die sich von 7.30h-16.30h oder auch in Teilzeit um die Kinder kümmern.

Gegen einen Unkostenbeitrag von 2,65 € pro Essen natürlich mit Frühstück und Mittagessen. Mittwochs ist der KIGA ab 16.00h geschlossen. Dazu kommen eine Wirtschaftskraft.

 

Seit September 2006 steht auf Initiative der Landesregierung Rheinland-Pfalz eine Teilzeitkraft für erst 2-jährige Kinder zur Verfügung. Weiterhin soll bis zum Jahr 2010 ein Rechtsanspruch auf einen KIGA-Platz bestehen. Derzeit werden 63 Kinder betreut wobei noch Platz für weitere zehn Kinder besteht.

 

Den drei Gruppen, gemischt nach Alter und Geschlecht, stehen jeweils ein Gruppenraum, ein sehr großer Turnraum und ein Stillbeschäftigungsraum, eine Küche sowie eine Wasch- und 1-Kinder-Toilettenanlage zur Verfügung. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass auch der weite helle Flur zur Spielzone mit verschiedensten Spielmöglichkeiten erklärt wurde.

 

Darüber hinaus ist das fast schon als „parkähnlich-idyllische“, sehr gepflegte Außenspielgelände zu erwähnen. Auch hier bestehen zahlreiche Spielmöglichkeiten abseits von Lärm und Verkehr. Das Angebot des KIGA ist umfassend.

 

ÜberImage Spracherziehung und musikalische Erziehung stehen sogenannte Natur- u. Sachbegegnungen, Bewegungserziehung, Verkehrserziehung, Sozialerziehung und religiöse Erziehung auf dem Programm. Erfahren und ausprobieren ist die Maxime. Selbst Hauswirtschaft und Hygiene kommen nicht zu kurz.
Einmal monatlich wird das Essen von den Kindern selbst zubereitet. Somit werden die Kinder an den Umgang mit Besteck und Küchengeräte herangeführt.
In Sachen Spracherziehung soll das Projekt „lerne die Sprache deines Nachbarn“ besondere Erwähnung finden. In spielerischer Form bringt eine französische Mitarbeiterin die Fremdsprache näher.
Weiterhin soll in Sachen Spracherziehung das „Würzburger Trainingsprogramm“ erwähnt werden, welches von der Universität Würzburg entwickelt wurde.
Aber auch Ausflüge zu Polizei und Feuerwehr, Zoobesuche, Besuch einer Grundschule und ein Waldtag bei einem Förster oder ein Theaterbesuch bringen viel Spaß. Wenn dann die Schule beginnt findet noch ein Themenabend mit Übernachtung im Kindergarten statt.
Für nähere Informationen können Sie sich unter Tel. 06331- 4 32 32 bei uns melden.